Sammlung: 12 Coversongs - Einführung und Aufgaben

Einleitung

Coverversionen - Lernziele

  • Singen und Sprechen: Singen von ein bis zwei Stücken - die Klasse wählt.
  • Hören uns sich Orientieren: Instrumente und Form erkennen, sich eine Meinung bilden und diese kommunizieren.
  • Musizieren: evt. Stücke begleiten.
  • Bewegen: Puls, Down-, Back- und Offbeat spüren und mit dem Körper sichtbar machen.
  • Gestalten: Selber ein Stück wählen und Analyse und Beschreibung machen.
  • Praxis des musikalischen Wissens: Fachbegriffe kennen und anwenden.

Was ist eine Coverversion?

Definition

Eine Coverversion ist in der Musik eine Neufassung eines Musikstücks durch einen anderen Interpreten. Dabei werden weder die Melodie noch der Text geändert. Die Tonlage und die Instrumente sind evt. anders.

Andere Formen

  • Remake: der gleiche Künstler nimmt das Stück nochmals auf eine CD auf.
  • Remix: Das Stück wird neu gemischt und mit weiteren Instrumenten angereichert
  • Zitat: Elemente eines Stückes werden in einem neuen Stück verwendet (vor allem im Hip-Hop)
  • Plagiat: Elemente von Text und Melodie sind einem bereits erschienenen Stück sehr ähnlich. 

Rechte

Die meisten Einnahmen eines Coversongs gehen an den Komponisten des Originals. Auch wenn nur wenig «gestohlen» wird, muss oft die Hälfte der Einnahmen bei einem Zitat oder Plagiat an den Komponisten des Orignials bezahlt werden. (Jay Z muss einem bekannten Schweizer Künstler die Hälfte der Einnahmen zahlen: http://www.tageswoche.ch/de/2015_11/kultur/682692/)

Links:

Klassen

Im Schuljahr 2015-2016 machen die Klassen 3. & 4. Sek und Real mit.

12 Coversongs - Beispiele